Was ist Hypnose und wann wende ich Hypnose an?

Therapeutische Hypnose wie ich sie in meiner Naturheilpraxis anwende, würde ich am ehesten mit einem Zustand von ruhiger und entspannter, aber gleichzeitig erhöhter Aufnahmefähigkeit unseres Unterbewusstseins bezeichnen. Im hypnotischen Zustand können, im Gegensatz zum Wachzustand, Veränderungsprozesse und Veränderungen effektiver umgesetzt werden.

 

Während der Hypnose wird die Aufmerksamkeit nach innen gelenkt. Über Suggestionen wird das Unterbewusstsein angesprochen, damit der Patient mit den eigenen Resourccen (z.B. Fähigkeiten, Stärken, Erfahrungen, Talente) die Möglichkeit gegeben wird, dass zu ändern, was er ändern möchte oder auch um Genesungsprozesse zu unterstützen.

 

Die Anwendungsbereiche von Hypnose sind u.a.:

  • Magen-Darm-Beschwerden (Reizdarm)
  • Stresserscheinungen
  • Stärkung der inneren Widerstandskraft (Resilienz)
  • Tinnitus
  • Ernährungsumstellung
  • Prüfungsangst
  • Schlafprobleme
  • Gewichtsreduktion
  • Raucherentwöhnung

Seit 2006 ist die Hypnose in Deutschland in die Liste der eigenständigen, wissenschaftlich nachgewiesenen Therapiemethoden aufgenommen worden.

 

Wie fühlt sich Hypnose an und bekomme ich alles mit?

Wie sich der Zustand der Hypnose anfühlt, kann sehr unterschiedlich wahrgenommen werden, da es verschiedene Bewusstseinszustände (Trance) durch Hypnose gibt.

Wenn es um Entspannungshypnose geht, kann man den Zustand eher mit einem tiefen, tranceähnlichen Gefühl beschreiben und der Patient hat das Gefühl, er sei zwischendurch irgendwie "weg" gewesen und dann hört er wieder alles, was der Hypnotiseur sagt.

 

Bei anderen hypnotischen Zuständen (Trance) kommt eher das Gefühl auf, sehr wach zu sein, vielleicht sogar, dass man gar nicht in Hypnose ist. Der Geist ist hellwach und lebendige Gedanken und Bilder begleiten die ganze Zeit, aber auch das Abschweifen von Gedanken kann die Trance begleiten.

Ein hypnotischer Zustand hat nicht immer etwas mit Entspannung zu tun, ich würde es eher als eine Veränderung der Wahrnehmung bezeichnen. Nach der Hypnose können Sie sich an alles erinnern, was Sie während der Hypnose an inneren Bildern gesehen und gefühlt haben. Und es wird nicht selten wie ein erholsamer Mittagsschalf wahrgenommen.

 

Durch Showhypnosen kommen oft Befürchtungen oder die Frage, ob man während der Hypnose ganz ohne Kontrolle über sich und sein Verhalten ist, Nein, das ist nicht so, dass der Sie während der Hypnose "willenlos" oder "bewußtlos" sind und dem Hypnotiseur ausgeliefert sind. Sie werden mir keine Geheimnisse erzählen oder Dinge tun, die Sie nicht wollen. Während der Hypnose wird immer ein kleiner Teil Ihres Bewusstsein Ihr Aufpasser sein. Und für mich ist ein geschützer und verantwortungsvoller Umgang mit der Hypnose in meiner Praxis selbstverständlich.

 

Was ist Ihr nächster Schritt?

Sie haben das Gefühl, dass Hypnose Ihnen bei Ihrem Anliegen hilfreich sein wird? Vereinbaren Sie gern ein kostenloses telefonisches Erstgespräch für Ihre Fragen oder Ihre Teminvereinbarung über die Seite Kontakt oder per email.

Download
Ein ausführliches Infoblatt mit Informationen für Ihre Hypnose-Behandlung odert wenn Sie noch mehr wissen möchten
Infoblatt Hypnose.pdf
Adobe Acrobat Dokument 72.0 KB