· 

Das NADA-Protokoll - Meine Erfahrungen

Was das NADA-Protokoll) ist, habe ich auf meiner Seite schon beschrieben. Hier möchte ich über meine eigenen Erfahrungen und über die Erfahrungen meiner Patienten in meiner Praxis berichten.

 

Für mich ist die NADA-Akupunktur ein sehr effektives Mittel geworden, wenn es darum geht, das Nervensystem auszugleichen. Oft kommen Patienten und berichten, dass sie sich ständig getrieben fühlen, innere Unruhe haben und noch nicht den Zugang zu Entspannungsmethoden gefunden haben. Oder sie fühlen sich fast schon wieder gestresst, weil eine gelernte Entspannungsmethode "noch" nicht funktioniert. Gleichzeitig besteht aber der Wunsch danach, wieder mehr innere Ruhe und somit Erholung zu finden.

Oder Patienten sagen, es fehlt an Antrieb und sie fühlen sich erschöpft.

 

Von Schülern wird der Wunsch nach mehr Gelassenheit geäußert, wenn es um Klausuren geht oder auch darum sich besser konzentrieren zu können, um den Anforderungen in der Schule gerecht zu werden. Prüfungsangst und Angst vor dem berühmten "Brett vor dem Kopf" sind oft eine große Belastung.

 

Hier ist die NADA-Akupunktur ideal! Weil es um den Ausgleich geht. Wo zu viel ist, darf es weniger werden. Wo zu wenig ist, darf es mehr werden. Das Nervensystem wird ausgeglichen.

Da es 2 Varianten für die Anwendung des NADA-Protokolls gibt, lässt sich für jeden Patienten eine passende Variante auswählen und auch nadelängstliche Patienten müssen nicht darauf verzichten. Ursprünglich wurden beidseits auf die 5 Punkte Akupunkturnadeln gesetzt.

Die Wirkungen ist für mich jedoch gleichwertig und auch die Rückmeldungen der Patienten lassen für mich keinen Vorteil einer Methode der anderen gegenüber sehen.

 

Äußerungen von Patienten nach einigen Sitzungen sind:

  • "Mein Schlaf ist erholsamer geworden."
  • "Ich bin ruhiger geworden und rege mich nicht mehr so schnell auf."
  • "Meine inneres Gefühl von ständig "gerieben werden" hat sich nach und nach reduziert."
  • "Meine Panikattacken wurden erst schwächer und dann auch weniger."
  • "Ich brauche nicht mehr 3 Tage frei um mich von 2 Tagen Arbeit zu erholen."
  • "Klausuren sind immer noch doof, aber steiger mich gar nicht mehr so rein, dass was schiefgehen könnte."
  • "Ich kann mit meinen chron. Schmerzen besser umgehen, es zehrt nicht mehr ganz so doll an meinen Kräften."

Ich selber merke meistens 1-2 Tage nachdem ich bei mir selber das NADA-Protokoll angewendet haben, dass ich wieder mehr zu mir komme, konzentrierter bin und ein angenehm entspanntes Gefühl sich anfängt auszubreiten, somit ist dann auch mein Schlaf "effektiver".

 

Kleine Änderungen können schon nach 1-2 NADA-Anwendungen bemerkbar sein. Um ein längerfristiges und stabileres Ergebnis zu bekommen, sind wöchtenliche Anwendungen notwendig und sinnvoll. Und auch die individuelle Situation jedes Menschen spielt dabei auch eine wichtige Rolle. Zaubern kann das NADA-Protokoll auch nicht!

 

Aber durch die Möglichkeit der Anwendung von kleinen Dauerkügelchen, die dann für max 5 Tage am Ohr bleiben, hat man quasi über 24 Std am Tag die Wirkung auf die Akupunkturpunkte. Das macht es für mich sehr Alltagstauglich, weil keine täglichen Sitzungen notwendig sind.

 

Und wenn es über die NADA-Akupunkur gelungen ist, dass der Patient mir von mehr Gelassenheit berichtet, ist dann im nächsten Schritt auch das üben von Entspannungsmethoden leichter und Patienten bemerken schneller, dass auch bei Ihnen Entspannungsmethoden funktionieren. Das liefert Erfolgserlebnisse, bringt Selbstvertrauen und motiviert den Patienten dann auch mehr zum regelmäßigen anwenden von Entspannungsmethoden.

 

Ich möchte zum Abschluss noch einmal betonen, dass es sowohl meine eigenen Erfahrungen sind (ich setze das NADA-Protokoll auch für mich ein) als auch die Erfahrungen von Patienten sind, die ich hier wiedergegeben habe und das bei allen Patienten die Anwendung mindesten über 4 Wochen ging. Wie ausgeprägt und schnell ein Patient auf das NADA-Protokoll reagiert, ist individuell verschieden .