Kurse - Seminare

Autogenes Training

Das autogene Training ist ein Entspannungsverfahren, dass Sie unterstützen kann zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit zu gelangen. Sie nutzen dafür Ihre Gedanken, um Ihren Körper auf Entspannung einzustellen. So können Sie autogenes Training nutzen, um in stressigen Lebensphasen besser zu entspannen oder um Ihr Schutzschild gegen Stress zu erhöhen.

 

Es wurde um 1920 von dem Berliner Nervenarzt Johannes Heinrich Schultz entwickelt und die Wirksamkeit des autogenen Trainings ist heute mehrfach in wissenschafltichen Studien belegt.

 

Die Anwendungsbereiche von autogenen Training sind u.a.:

  • Stressabbau
  • Schmerzen reduzieren
  • Schlaf verbessern
  • Konzentration steigern
  • Resilienz erhöhen

Autogenes Training (und auch andere Entspannungsverfahren) wirken wohltuend auf den gesamten Körper. Mit kurzen Formeln wird beim autogenen Training das vegetative Nervensystem angesprochen, z.B. mit " Meine Arme und Beine sind ganz schwer".

Bei einem autogenen Training werden die Schwere, Wärme und Ruhe so angesprochen, dass der gesamte Bereich, wie der Körper auf Entspannung reagiert, abgedeckt wird.

 

Die Kurse für autogenes Training sind zertifizierte Präventionskurse und können von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst zu werden. Informieren Sie sich im Vorfelde darüber, ob Ihre Krankenkassen den Kurs bezuschusst.

Ich biete in meiner Praxis einen 2-Tages-Kompaktkurs mit 2x 6 Std. an, sowie einen Kurs über 8 x 90 Minuten.

 

Natürlich können Sie das autogene Training auch in Einzelsitzungen erlernen, eine Bezuschussung durch die Krankenkassen hier aber nicht möglich.

Die genauen Daten finden Sie unten auf der Seite bei den Praxis-Terminen oder nehmen Sie direkt Kontakt mit mir auf.

 

Der nächste Kurs startet am 7. Januar 2020 um 19:00 Uhr und Anmeldungen sind ab sofort möglich!

 


Wahrnehmungs- und Entspannungabende

Die Entspannungsabende finden im 14-tägigen Rhythmus statt.

Beginn ist 19:30 Uhr bis 20:30Uhr. Informationen über Inhalte der Abende finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung unbedingt erforderlich ist, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

Wir starten wieder am 22.10.2019 im Pfauenweg 26, 21395 Tespe

und treffen und 5 x bis kurz vor Weihnachten

 

Anmeldung: Bitte per mail oder telefonisch

Kosten: 12 € pro Abend.


Entspannungstraining

Ein Entspannungtrainig ist für Sie genau das richtige, wenn Sie Wege kennen lernen möchten, um zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit zu finden. Hektik und Stress bestimmen zu oft unseren Alltag - der Wunsch nach Ruhephasen und Erholung wird somit immer wichtiger.

 

Stressbedingte Beschwerden wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Herzrasen oder Konzentrationsprobleme lassen sich durch Entspannungsverfahren positiv beeinflussen.

 

Autogenes Training, progessive Muskelentspannung oder Fantasiereisen sind Methoden, mit der Sie die Entspannungsfähigkeit Ihres Körpers trainiern können, um stressbedingten Beschweden vorzubeugen.

Der positive Effekt von autogenem Training ist wissenschaftlich belegt.

     

Beckenbodentraining

Für die meisten ist der Beckenboden ein unbekanntes Gebiet. Dabei nimmt er doch Einfluss auf die Schließfunktion von Blase und Darm, auf unsere Körperhaltung und er gibt den Bauch- und Beckenorganen halt.

 

Ein Beckenbodentraining kann hilfreich sein bei Blasen- und Darmschwäche, nach der Entbindung, nach Operationen im Beckenbereich, bei Übergewicht oder wenn Sie ein "starkes nach unten gerichtetes Druckgefühl haben".

Auch ein allg. Gefühl von Schwäche und gesteigertes "Anlehnungsbedürfnis" können Anzeichen für einen geschwächten Beckenboden sein.

 

Lernen Sie entweder im Einzel- oder Gruppentraining Ihren Beckenboden wieder wahrzunehmen und zu trainieren, um ihn kräftig und elastisch zu halten.

 

Core-Training

Das Zentrum muss stimmen und stabil sein. Core steht für Mitte oder Kern. Beim Core- Wirbelsäulentraining geht um die Körpermitte, diese zu stärken und zu stabilisieren, also die Bereiche von Lendenwirbelsäule, Becken und Hüften.

 

Heut zu Tage sitzen wir viel während der Arbeit, in und nach der Schule und abends meistens wieder auf dem Sofa.

Wenig Bewegung, Fehlhaltung und dadurch Fehlbelastung, können dazu führen, dass die Beweglichkeit eingeschränkt wird und es kann zur Haltungsschwäche der Muskulatur kommen. Oft sind Rückenschmerzen die Folge.

 

Mit Core-Training kann die Stabilität der Wirbelsäule trainiert, Gleichgewicht und Koordination verbessert und sogar Schmerzen gelindert oder vorgebeugt werden.



Naturheilkunde Stammtisch - Neues erfahren & Erfahrung weitergeben

Ab dem Herbst plane ich einen "Naturheilkunde-Stammtisch".

Viele haben ihre Erfahrungen mit Hausmitteln, Homöopathie, äth. Ölen oder ähnlichen gemacht. Wie wertvoll ist es, solche Erfahrungen zu hören oder eigene Erfahrungen mitzuteilen. Denn fast jeder kennt Situationen, wo man solche Informationen sucht oder mal einen schnellen Tipp braucht.

 

Der Stammtisch soll dem aktiven Austausch dienen. Jeder kann etwas beitragen, wenn er möchte, aber ich bin mir sicher, dass jeder etwas Neues aus den Abenden mitnehmen wird, was er noch nicht kannte.

 

Starten werden wir ca ab September 2019 und haben dann 90 Min Zeit um uns auszutauschen.

 

Wer Interesse hat, kann sich jetzt schon bei mir melden, damit ich ihn/sie auf meine Info-Liste mit aufnehme und rechtzeitig benachrichtige, wann es losgeht. praxis(st)susanne-ewert.de

 

Ich freue mich auf neue und altbekannte Gesichter und einen interessanten Austausch mit euch.